Extrabrain Ventures

Business Innovation

>>> Unter Extrabrain Ventures existieren noch keine "ehemaligen" Projekte bzw. Unternehmen, da Extrabrain Ventures erst im Jahr 2019 gegründet wurde. Es "gibt und gab" allerdings Projekte ausserhalb Extrabrain Ventures:

ehemals: Start 2007 - das Projekt "Espressofix.de - Onlineshop für Espressomaschinenzubehör und Röstkaffee".

Der erste Versuch nach dem BWL-Studium. Geschlossen erst Jahre später, ca. 2012. Das waren noch Zeiten, ohne SSL, stupides Onlinemarketing, aber trotzdem kamen die Kunden. Später dann mehr Wettbewerb, attraktivere Onlineshops beim Wettbewerb. Im Internet finden sich heute noch Spuren vom Onlineshop in Branchenbüchern.

noch Live: Start 2009 - das Projekt "Kaffeeröstmaschine Röstbiene".

Bis heute aktiv... Manufaktur im absolut kleinstem Maßstab. Die Röstbiene ist entstanden, weil im Jahre 2009 kein ideal passender Kaffeeröster gefunden wurde. Gefunden wurde eine Marktlücke! So fiel der Entschluß, selbst einen Röster zu entwickeln.

ehemals: Start 2015 - das Projekt "Innovative Food-Artikel für den LEH".

Das erste Geschäftsmodell mit hohem Potential. Es fand Anklang bei großen Lohnproduzenten (die fertigten Musterartikel) und Branchenkenner / Vertriebschef a. D. eines bekannten Getränkeherstellers. Die Investorensuche damals hinterlässt bei mir heute noch Fragezeichen. Ein Investor sprang nach einem Todesfall ab, ein anderer wollte gleich 100% vom Unternehmen... Im Endeffekt wurde kein Unternehmen gegründet, evtl. besser so. Trotzdem ein Beginn mit Stamina. Die Marken von damals sind im DPMA zu finden: Espressofix, Arabicana, Torronade und nocownut.

ehemals: Start 2018 - das Projekt "Consumer Kaffeeröstautomat inkl. Rohkaffee-Ökosystem mit smarter Kundenbindung".

Das Konzept sah vor, einen Security Token Offering zu starten. Wir waren jedoch zu früh, Retail-STOs waren "Neuland" und nicht attraktiv umsetzbar, es folgte der Sinkflug, Innovation kontraproduktiv... Die klassische Investorensuche war wenig effektiv, alternatives Crowdinvesting zu spät im Fokus, im Mai 2019 triggerten Deadlines.

Die Erkenntnisse daraus:


Corporate Finance first! Team builden und "auf die Nase" fallen, weil bis zur Deadline keine Investorengelder fliessen, nur eine Fehlzündung stattfindet aber kein Start, das ist kein guter Motivator.

Ein Business ohne Liquidität ist wie ein Pferd ohne Beine.